Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lehrplan 21
Wer für den Lehrplan 21 ist, der muss von Homeschooling/Liveschooling begeistert sein! Wieso? Weil das Zentrale des neuen Lehrplanes der sogenannte kompetenzorientierte Unterricht ist. Genau jene Unterrichtsform also, die im Rahmen von Liveschooling umgesetzt und gelebt wird. Das Kind soll nicht nur Wissen vermittelt erhalten, sondern das Wissen im Alltag auch umsetzen und anwenden können.  

Der Unterschied zur öffentlichen Schule liegt im Verhältnis zwischen Lehrperson und Schüler - im doppelten Sinne. Zum einen das Verhältnis auf der Beziehungsebene. Zum anderen das Verhältnis Anzahl zu betreuender Kinder (bei Liveschooling haben wir 1 Lehrperson für 1 bis 5 Schüler, bei der öffentlichen Schule ist es 1 Lehrperson für 20 Schüler). Diese zwei Aspekte sorgen dafür, dass dieser kompetenzorientierte Unterricht im Rahmen von Liveschooling sogar bedeutend besser umgesetzt werden kann. 

Alle Bildungsdirektoren, alle Vorsteher eines Volksschulamtes und jede Schulbehörde, die sich jetzt mit viel Energie für den Lehrplan 21 einsetzen, müssten deshalb Luftsprünge machen bei Liveschooling.

 

Übersicht Stichwortverzeichnis