Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Links
Auf dieser Seite teilen wir diverse Links, die unsere Haltung zu Live Schooling unterstützen. Teils handelt es sich um wissenschaftliche Studien, teils um ganz normale Berichte aus dem Alltag, die einen Denkanstoss geben sollen. Klicken Sie sich durch und überzeugen Sie sich selbst. (Die Links werden laufend ergänzt.)

 

 

Beziehung und Gehorsam
Wenn Kinder nicht gehorsam sind, so hat dies laut Remo Largo, Schweizer Kinderarzt und Autor, viel mit der Beziehung zwischen dem Kind und der erwachsenen Person zu tun (Interview). Beziehung braucht Zeit - Zeit, welche eine Lehrperson in den seltensten Fällen hat.

 

Sozialisierung und Beziehung
Die ETH Zürich hat mit einer umfangreichen Studie nun bewiesen, dass ein ganz zentraler Faktor für das Sozialverhalten die Beziehung zur Lehrperson ist - und nicht in erster Linie irgend ein Umfeld. Naturgemäss haben die Eltern - in der Regel - die beste Beziehung zu ihren Kindern, somit sind sie prädestiniert für diese Aufgaben. Pech also für Ihr Kind, wenn es zu einer Lehrperson muss, zu welcher die Beziehung nicht stimmt.

 

Gerald Hüther, Hirnforscher (I)
Gerald Hüther ist Hirnforscher aus Deutschland. Aufgrund seiner Forschungsergebnisse kommt er zum Schluss: Die klassische, heute bekannte Schulform widerspricht der natürlichen Entwicklung des Kindes. Die Folge sei, dass es noch nie so viele kranke Kinder gegeben habe. "In der Phase, in der die Grundschüler für die weiterführenden Schulen ausselektiert werden, steigt der Anteil von ADHS rapide an" (aus dem Pressebericht 'Schule treibt die Lernlust aus'). Das folgende Video ist eine gute Zusammenfassung seiner Forschung. Youtube-Video: Schule und Gesellschaft - eine Radikalkritik

 

Gerald Hüther, Hirnforscher (II)
Dass Liveschooling nicht einfach irgendeine "Ideologie" oder ein "Wunschdenken" ist, beweist je länger je mehr auch die Wissenschaft. In seinem Vortrag "Starke Eltern, starke Kinder" erläutert Gerald Hüther anschaulich, was aus Sicht der Hirnforschung ein Kind am meisten braucht: Zum einen Nähe, Verbundenheit und Zugehörigkeit (somit also eine starke Bindung zu den Eltern), zum anderen Autonomie, Selbstbestimmung und Freiheit (somit also möglichst wenig Einschränkungen und Vorgaben, damit sich das Kind optimal entfalten kann). Mit Liveschooling werden genau diese beiden zentralsten Bedürfnisse eines Kindes abgedeckt.

"Das Kind ist doch keine Knetmasse"
Remo Largo, über den Leistungsdruck, welcher immer früher, inzwischen bereits im Kindergarten, beginnt.

 

Kranke Kinderseelen
Ein ausführlicher Bericht zum stetig steigenden Leistungsdruck in der Schule aus der NZZ vom 28.10.2017.

 

Der Film "Alphabeth"
"98% der Kinder kommen hochbegabt zur Welt - nach der Schule sind es noch 2%" lautet die Schlussfolgerung der Macher des Dokumentarfilmes "Alphabeth". Ein sehenswerter Film, der das aktuelle Schulsystem kritisch aber sachlich hinterfragt.

 

So geht Schule
Motivierte Schüler, guter Unterricht - aber wie? Zitiert aus Prof. Dr. h.c. Hans Biegert Leitender Schuldirektor und Schulträger: „So geht gute Schule“

 

Pressebericht: "Schule treibt die Lernlust aus"
Eine sehr gute Zusammenfassung der Problematik unseres heutigen Schulsystems ist am 8. Februar 2014 erschienen. Wo ein System von "Belohung und Bestrafung" herrscht, da schwindet die Kreativität der Kinder - mit den entsprechenden Folgen.

 

Pressebericht: "Jedes Dritte Kind ist von der Schule gestresst."
Wer mit Eltern von schulpflichtigen Kindern spricht, wird dies sicher bestätigen können.

Ein Artikel von "Spiegel Online" vom 28.1.2015.

 

Pressebericht: "Für Arbeitgeber sind Schulnoten inzwischen egal."
Immer mehr Firmen merken, dass die Schulnoten höchstens ein kleiner Aspekt einer guten Fachkraft sind. Was bringt einem beispielsweise eine Spitzennote, wenn die Person nicht fähig ist, eine Beziehung zum Kunden aufzubauen?
Ein Artikel von "Die Welt" vom 31.8.2013.

 

Pressebericht: "Mit Noten rauben wir die Kindheit."
Das gleiche Thema, aber aus einer anderen Optik, greift die Frankfurter Rundschau in ihrem Artikel vom 11.2.2016 auf.

 

Pressebericht: "Kindergärtnerinnen am Anschlag."
Die Berichte häufen sich, dass Kindergärtnerinnen und Lehrer/innen immer mehr am Anschlag sind. Die Gründe dazu mögen vielfältig sein - die nötigen Lösungsansätze ebenso. Aber: Möchten Sie Ihr Kind zu einem Lehrer in den Unterricht schicken, der am Anschlag ist? Ein Artikel in der NZZ am 21.02.2016.

 

Pressebericht: Burn-out-Kurse für Lehrer
Gleiches Thema - hier mit dem Versuch seitens der Behörde mit Anti-Burnout-Kursen Abhilfe zu schaffen. Dies ist an sich lobenswert, jedoch kann man nicht wegdiskutieren, dass (gemäss Artikel) rund ein Drittel der Lehrer von Burnout-Anzeichen betroffen ist. Die Chance ist also hoch, dass Ihr Kind bei einem Lehrer zur Schule geht, der überfordert ist.

 

Sozialisierung und Peer-Group
Ein Artikel aus der Aargauer Zeitung vom 20.11.2017 zeigt die möglichen negativen Folgen vom Gruppendruck auf.

 

10 Jahre Schule - und trotzdem nichts für's Leben gelernt
Ein Blog-Artikelbei dem Sie häufig zustimmend nicken werden.

 

Am falschen Tag geboren
Ein Pressebericht aus dem Oltner Tagblatt vom 4.11.2017 greift ein interessantes Thema auf: Demnach ist Ihr Kind statistisch gesehen ein Leben lang benachteiligt, wenn es in der Klasse zu den Jüngeren gehört. Natürlich werden Schulbehörden zu Recht argumentieren, dass man nun mal einen Stichtag festlegen muss. Dennoch aber wird dadurch offenbar, dass das Schulsystem nur bedingt auf die Individualität des Kindes Rücksicht nehmen kann. Der Geburts- respektive der Stichtag ist dabei nur ein Aspekt, der aufzeigt, was passiert, wenn man einzigartige Kinder in ein System drücken will/muss.

 

Mobbing in der Schule (I)
"Bevor Du in das Schulsystem eingetreten bist, warst Du ein Kind voller Freude, Euphorie, Sensibilität und Liebe für die ganze Welt." Dies ein Zitat aus einem Mama-Blog. Ob dieser Artikel ein Wahrheitsbericht oder bewusst etwas übertrieben formuliert ist, wissen wir nicht. So ganz frei erfunden ist er aber sicherlich nicht.

 

Mobbing in der Schule (II)
Ein Pressebericht über die möglichen Ausmasse von Mobbing.

 

Die Schule auf der Anklagebank (englisch, mit französischem Untertitel)
In diesem Video wird das System der Schule von einem "Anwalt" angeklagt. Bilden Sie sich selber Ihr Urteil.

 

Die Wichtigkeit einer guten, gesunden Bindung
Ein Interview mit Guy Bodenmann, Psychologe, erschienen am 24. Oktober 2017 im Tages Anzeiger, welches auf die Wichtigkeit einer guten, gesunden Bindung eingeht - ein Aspekt, dem bei LiveSchooling grosse Beachtung geschenkt wird. Gemäss seinen Aussagen sind knapp die Hälfte der Kinder unsicher gebunden, mit den entsprechenden Folgen. Das ganze Interview gibt es hier.

 

Gender und anderes
Ein Vortrag von Eva Hermann zum Thema Bindung, Gender-Mainstream und anderem.

 

Das (deutsche) Bildungssystem
Richard David Precht hat sich eingehend mit dem Thema auseinandergesetzt und ein Buch darüber geschrieben. Quasi eine Zusammenfassung davon erläutert er anlässlich einer ZDF-Talk-Sendung.